Donnerstag, 22. September 2011

Kandidatenaufstellung

Bei einem Seminar der FNSt wurden neulich ein paar Kriterien von den Teilnehmern erarbeitet, auf die man wohl achten sollte, wenn man Kandidaten aufstellt:
  • Die Kandidatin /der Kandidat (K) sollte bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad haben.
  • K sollte in der Region, in der er kandidiert auch wohnen.
  • Er sollte eine gewisse rhetorische Begabung aufweisen.
  • Es muß sichergestellt sein, dass der Kandidat grundsätzlich die Positionen der Partei vertritt.
  • K sollte ein gewisses Charisma besitzen & wenn möglich in der Lage sein, sich "normal" auszudrücken.
  • K sollte überzeugend wirken und etwas Menschenkenntnis mitbringen.
  • Positiv ist es, wenn der Kandidat/die Kandidatin über berufliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit verfügt, um politische Interessenkonflikte zu vermeiden
  • K sollte einen breit angelegten politischen Sachverstand mitbringen und Fachkenntnisse in mindestens einem politischen Schwerpunkt
Der Autor möchte zusätzlich ein paar seiner eigenen Überlegungen dokumentieren, damit vielleicht andere FDP-Mitglieder ähnliche Überlegungen anstellen, wen wir beim nächsten Mal besser auf unsere Listen setzen, als FDP-Vorsitzende oder -Beiräte oder -Delegierte wählen und wen nicht. Diese Liste ist nicht vollständig, nicht nach Prioritäten geordnet, nur eine Richtlinie. Mag jeder situationsgerecht entscheiden, ab wieviel Wahlprüfsteinen er wie abstimmt:
  • Es gibt nur einen einzigen Kandidaten / eine einzige Kandidatin?
  • Der Vorstand hat den Kandidaten bereits ausgeguckt, ausgekungelt, abgesichert? 
  • Der Kandidat ist vor allem Jurist oder Beamter?
  • Der Kandidat ist noch nicht durch langjährige liberale Haltung, Abstimmungsverhalten, eigene Gedanken, kreative Vorschläge, praktische Anträge, relevante Beiträge positiv aufgefallen?
  • Der Kandidat hat auf dem zu wählenden Posten bereits zwei Durchgänge hinter sich (=3. Wiederwahl)?
  • Kreißsaal, Schulsaal, Hörsaal, Plenarsaal?
  • Keine Eltern, keine Kinder, keine Geschwister?
  • Geht zum Lachen in den Keller? Hat noch nie einen Witz erzählt?
  • Wird vom Ehemann, Vater, etc nach oben gezogen, aufgebaut?
  • Ohne Fehl und Tadel, Typ "idealer Schwiegersohn", A-Teams Faceman, überall und immer gute Noten?
  • Lästert und stichelt über Andere, wenn sie abwesend sind?
  • Schweigt, wenn jemand reden müsste? Nickt, wenn jemand ablehnen müsste? Sitzt, wenn jemand aufstehen müsste?
  • Viermal "verheiratet"?
  • Noch nie arbeitslos oder fast pleite gewesen?
  • ...
Sag NEIN.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.