Donnerstag, 7. Juli 2011

Über die "kalte Progression"

Oliver Stirböck stellt dankenswerterweise fest:
Die "kalte Progression" abzuschaffen ist richtig, aber keine Steuersenkung, sondern der Verzicht auf eine automatisierte Steuererhöhung! Dass selbst dies nicht wie selbstverständlich von allen im Lande mitgetragen wird, zeigt wie sehr die Liberalen nötig sind.
Der Autor versteht nicht, wie jemand noch GEGEN Steuersenkungen sein kann.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.