Samstag, 8. November 2008

Es tut sich was in Hessen... aber leider nicht auf der Webseite der hessischen FDP! Keiner hat Zeit oder Lust sich dort zum neuen SPD-Kandidaten zu äußern.
Vielleicht sind alle auf der wunderbaren Verleihung des Freiheitspreises an Mario Vargas Llosa gewesen?

Apropos Liberale Veranstaltungen:
In der Tat wird auch auf der FDP-Webseite in lieblosester Weise auf die FNSt-Veranstaltung "hingewiesen", man könnte sagen auch dieser Termin wird hingerichtet. Es fehlt wiedermal jede Angabe
  • zum Veranstalter "Friedrich-Nauheim-Stiftung für die Freiheit", natürlich fehlt auch der Link auf deren Webseite, auf einen Ansprechpartner für weitere Informationen, Kontaktdaten? Fehlanzeige!
  • Es fehlt auch bei diesem Terminhinweis der Link zum Inhalt, Ablauf, Dauer
  • Letztlich fehlt jeglicher Hinweis zu einer Möglichkeit des interessierten Besuchers auf die Einladungsliste zu kommen.
Die FDP-Hessen ist ein elitärer Klüngel, der im eigenen Saft schmort, möchte sie es bleiben? Hat es die FDP-Hessen im gerade beginnenden Wahlkampf nicht nötig, die Besucher ihrer Webseite rudimentär mit liberalen Informationen zu versorgen?

Dann sollten die wenigen liberalen Termine mit noch mehr Engagement oder Sachverstand eingestellt werden. Der Begriff World-Wide-Web als die einfache Verknüpfung bestehender Informationen zum Nutzen der interessierten Besucher ist in der FDP-Hessen leider noch immer nicht verstanden worden. Man kann sich auf den kurzen, intensiven Wahlkampf "freuen" - die andere Parteien können es leider besser.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.