Samstag, 24. Dezember 2011

End the ECB - Weg mit der EZB

Der Autor ist dafür, die politisierte EZB und ihre Zweigniederlassungen, wie die Bundesbank, umgehend abzuwickeln und aufzulösen, weil:
  • Überschuldet ist die EZB sowieso.
  • Sie hat wertlose Staatsanleihen für vermeindlich echtes Geld gekauft.
  • Sie versaut gerade die Preisstabilität in der ganzen Euro-Zone
  • Die notwendigen Abschreibungen übersteigen das Eigenkapital.
  • Die EZB-Kontrolle haben Politiker übernommen.
  • Die EZB-Satzung wird nicht mehr beachtet, die eigene Aufsicht funktioniert nicht.
  • Der Markt wird eine Nachfrage nach echtem, guten, stabilen Geld schneller und billiger lösen.
  • ... (wird fortgesetzt) ...
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.