Sonntag, 8. März 2015

Was macht einen "Sozi" aus? Zu was sind Sozis bereit?

Alle Sozis glauben ganz fest daran, dass irgendetwas, was sie selbst als Missstand oder Unglück bei anderen Menschen empfinden, SICHER abgestellt werden KANN, wenn man es nur WILL. Und SIE wollen es abstellen, "damit alles BESSER wird!". Dieser subjektiv vorhandene "gute" Zweck heiligt den Sozis JEDES Mittel.

SIE übersehen dabei, dass ...
  1. "gut gemeint" nicht automatisch auch gleich "gut gemacht" ist.
  2. IHRE eigene Interpretation nicht von anderen Menschen, zumal nicht von den Betroffenen, geteilt werden MUSS.
  3. sie selbst NIEMALS alle Gründe und Nutzen erkennen können, warum etwas so ist, wie es ist.
  4. ihr Handeln nicht immer und NUR die gewünsche Folgen haben wird, sondern auch weitere und andere Folgen haben wird, die niemand absehen und einschätzen kann.
  5. (Un)Gerechtigkeit ein völlig leerer Begriff ist, dem subjektiv und dynamisch JEDER Inhalt eingehaucht oder entnommen werden kann. Daraus folgt, dass das Leben automatisch immer und überall "ungerecht" ist, wohingegen "Fairness" nur ein Begriff auf dem Sport/Spiel ist.
SIE halten ihren eigenen WILLEN für richtiger und wichtiger als den (Un)Willen ihrer Mitmenschen.
Sie ignorieren den freien Willen und die Unabhängigkeit ihrer Mitmenschen. Sie erhöhen sich selbst und unterdrücken unser aller Mitmenschen. Sie WOLLEN sozial sein, sie sind asozial.

Die Eskalationsspirale fängt ganz "harmlos" an: Pressemitteilungen, Aufrufe, PR-Faltblätter und -broschüren, Medienberichte, Veranstaltungen, Demonstrationen, ...
Wenn das doch nicht ausreicht, den eigenen Willen gegen Desinteresse, Zweifel oder gar Unwillen der Mitmenschen durchzusetzen, dann greifen Sozis ("gezwungenermaßen") auch gerne zu ALLEN anderen Mitteln, wie Agitation, Lügen, Betrug, Verrat, Raub und Plünderung (Steuern, Gebühren) und Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Freiheitsentziehung und grenzenlosen Mord an den uneinsichtigen, "unwilligen und "bösen" Mitmenschen.

Dem Sozi ist ALLES erlaubt, weil er/sie/es ja der "guten Sache" dient! Diesem Willen hat sich ALLES andere unterzuordnen. Sozis können sich NICHT des Marktes bedienen, weil dort die Kunden FREIWILLIG handeln. Sozis brauchen DEN STAAT und missbrauchen das staatliche Gewaltmonopol, dass Bürger vor solchen unterdrückenden Bürgern schützen sollte, um schutzwürdige Bürger gegen deren Willen zu ihrem Glück al gusto Sozi zu ZWINGEN.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.