Samstag, 19. August 2017

Der andere Weg, der neue Weg

Viele, viele Menschen misstrauen dem "reinen" Kapitalismus, der weltweit und immer für materielles Glück, Frieden und Wohlstand von Milliarden Menschen gesorgt hat. Dies liegt an den vielen Lügen und falschen Behauptungen, die gegen den Kapitalismus von interessierten Seiten immer wieder und wieder vorgebracht werden.

Gleichzeitig haben viele Menschen doch ein gewisses Unbehagen vor dem "reinen" Sozialismus und Kommunismus, der sich in seiner gesamten Geschichte und allen Ländern und bei allen Gelegenheiten immer als ein riesengroßer Fehler bewiesen hat. Dies passiert leider, obwohl von interessierter Seite immer wieder und wieder die angeblichen Nutzen und irren Versprechungen wiederholt werden, die der Sozialismus in der Realität niemals halten kann und die Schwächen und Fehler bestritten oder dem Kapitalismus in die Schuhe geschoben werden.

Viele Menschen glauben ganz fest an einen religiösen Gott. Sie glauben auch an sich selbst, d.h. sie glauben an ihre Unverwundbarkeit, an ihre Kraft, an ihre Weisheit. Sie glauben an die Planbarkeit und Steuerbarkeit ihres ganzen Lebens. Sie glauben an die zentrale Planbarkeit des Lebens aller anderen Menschen. Sie glauben an die übermenschliche Kraft des Staates (des "Leviathan"). Sie glauben an Gesetze, an Kontrollen, an Strafen. Sie glauben zu wissen und entscheiden zu können, dass für alle Menschen gut ist, was sie selbst für gut halten. Weil viele Menschen weise und schlau sein wollen, glauben und hoffen sie ganz naiv, dass es zwischen den "Extremen" noch einen oder mehrere "DRITTEN WEGE" gäbe, weder Kapitalismus, noch Sozialismus, sondern etwas eigenes, neues! Ein NEUER Weg KANN ja nicht falsch sein, denn noch niemals wurde er ausprobiert - meinen sie. Also muss ein neuer, anderer Weg richtig sein:
Die großen Vorteile des Kapitalismus OHNE die großen Nachteile des Sozialismus wollen sie schaffen und dann erhalten.

Deshalb begeben sie sich freiwillig (und uns alle zwangsweise) auf den von ihnen erdachten, neuen DRITTEN WEG, ohne sich dabei vorstellen zu können, ohne schon vorher zu wissen, dass alle "dritten" Wege unweigerlich zum Sozialismus führen müssen, wie Hayek schon vor fast 100 Jahren bewiesen hat.

Letztlich gibt es nur EINEN, schwierigen, risikoreichen, steinigen, steilen Weg zu seiner eigenen Freiheit, zu allgemeinem hohem Wohlstand und weitgehendem Frieden. Alle ANDEREN Wege führen zurück in geistige, moralische und materielle Armut und Not - kurz Sozialismus.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.