Sonntag, 18. Januar 2015

Gewaltdrohungen gegen PEGIDA-Organisatoren? Aufstehen, hingehen, gegen den Terror demonstrieren!

Könnte die angebliche Absage der kommenden #PEGIDA-Demonstration in Staatssendern und Lügenpresse eine ENTE sein, um #PEGIDA zu schädigen??

Wenn es tatsächlich EINE glaubhafte "Drohung" gegen EINE Person gibt, warum sollten dann 25.000 Leute (oder mehr) zuhause bleiben, anstatt ihre freie Meinung zu demonstrieren??
Da gehören m.E. WEITERE 25.000 Leute dazu, die gegen diese Drohung und den Terror protestieren! Friedlich und unbewaffnet unter freiem Himmel.

Sind solche Drohungen nicht genau der Terror, der auch bei Charlie Hebdo auch eingesetzt wurde? Wo bleibt eigentlich die Politik, sich dem entgegenzustellen? Der Bundesjustizminister von der SPD äußert sich doch sonst zu jedem Quatsch!?

Wo bleibt der große, mächtige Staat und die staatliche Polizei, wenn ein bedrohter Bürger sie braucht?

Es gibt gar keine Sicherheit für jeden Bürger, aber für Politiker!?
Es gibt gar keinen Schutz vor Drohungen für bedrohte Bürger, aber für Politiker schon?
Es gibt gar keinen Schutz vor Terror für terrorisierte Bürger, aber für Politiker wird alles gemacht und getan?

Auf die Straße, Bürger!!
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.