Sonntag, 18. Dezember 2011

Die liberalste Zahl des Jahres: 8809

Jürgen Gerdes schreibt "Die Zahl der Woche – 8809!". Der Autor hält es auch eher für die liberalste Zahl des Jahres 2011:

8809 aufrechte, standhafte Demokraten die sich für den Rechtstaat, für die Einhaltung der Verträge, für die Marktwirtschaft, für die Freiheit und gegen eine Entmündigung ausgesprochen haben! 8809 die verhöhnt, verleugnet, die mit Macht bekämpft wurden, dies ist meine Zahl der Woche – nein des Jahres.
15 Prozent der FDP-Mitglieder haben sich dem Unrecht entgegen gestemmt – der Rest hat dafür gestimmt oder aber es war ihnen egal. Die Werte für die die FDP stand, wurden auf dem „Altar“ Machterhalt und für ein weiter so geopfert. Neu ist diese Entwicklung nicht, seit Anfang der 1970 Jahre hat die FDP in Regierungsverantwortung zugelassen, dass der Weg zu immer weniger Marktwirtschaft, hin zum Spitzelstaat, weg vom Prinzip des Wettbewerbs beschritten wird. Das Bekenntnis zur Marktwirtschaft kommt doch nur sehr zögerlich, einschränkend über die Lippen. Die FDP konnte wohl nicht wirklich über ihren Schatten springen, ist sie doch für das gescheiterte Euro-Experiment mitverantwortlich.
Das Ergebnis des Mitgliederentscheids zementiert nur was seit Jahrzehnten verspielt wurde, dass Vertrauen der Bürger in die Partei - Es wurde nicht geliefert!
8809! Ihnen gilt mein Dank, stellvertretend stehen sie für die Große Mehrheit der Deutschen. Sie haben für die „Stimme der Vernunft“, für einen wahrhaften Liberalismus gestimmt.
Auch von mir meinen herzlichsten Dank und tiefen Respekt für IHRE viele Arbeit, den Mut, das Rückgrat, die Kraft für die wichtigste LIBERALE Sache: die FREIHEIT.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.