Montag, 28. September 2009

Sieg oder Niederlage? Dank!

Ich scheine mich geirrt zu haben - Deutschland hat die Kraft für eine konstruktive Veränderung zu haben. Die Wahlergebnisse 2009 (als SUMME der Millionen Entscheidungen einzelner Wähler und Wählerinnen) erlauben der FDP mit der CDU eine andere Koalition zu bilden, die sich mit mehr wirtschaftlichem Verständnis und die kommenden, großen Probleme kümmern darf/kann/soll/muss.

Was ist jetzt zu tun?
  1. Dank an die Wähler und Nicht-Wähler
    z.B. E-Mails an Mitglieder, Sympathisanten, Freunde, Unterstützer senden, die Webauftritte anpassen, in den Sozialen Netzwerken (Facebook usw) sich äußern, Plakate wegräumen, saubermachen, etc pp
  2. Dank an die Tausende Wahlhelfer, die in ihrer Freizeit Plakate aufhängen, Infostände besetzen, Diskussionen besuchen, E-Mails verschicken, etc - OHNE einen Nutzen davon zu haben.
  3. Dank an die Familien und Freunde, die während des Wahlkampfes auf die Wahlkämpfer verzichten mussten.
  4. Dank an die Arbeitgeber, die bei der Abwesenheit oder Abgelenktheit der Wahlkämpfer manches Auge zugedrückt haben. Dank an die Arbeitskollegen, die eine zusätzliche Last geschultert haben, weil die Wahlkämpfer nicht ganz bei der Sache waren.
  5. Dank an die staatlichen Wahlleiter, die ehrenamtlichen Wahlbezirkshelfer, Statistik-Ämter, IT-Abteilungen, die eine reibungslose Wahl ermöglicht haben.
  6. Dank an alle anderen, die in obiger Liste nicht erwähnt sind (Vorschläge bitte an den Autor senden)
Dann kann in die Hände gespuckt werden und die neue Arbeit beginnt. Nach der Wahl ist vor der Wahl.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.